Stegverein "Plauer Werder"
  Protokoll 06.10.2012
 


 



 

 
Verein „Steganlage Plauer
  Werder“

 

 
 

 
Protokoll

 
 

 
Datum: 06.10.2012

 
 

 
 

 

 
 

 
Mitgliederversammlung

 
 

 
 Hauptversammlung

 
 

 
 Vorstandssitzung

 
 

 

 
Beginn: 14:00 Uhr

 
 

 

 
Ende: 15:00 Uhr

 

 
 

 
Versammlungsleiter:

 
1.     Vorsitzender

 
2.     Vorsitzender

 
      Protokollführer:

 
      Kassenwart:

 
 

 

 
Namen:

 
Manfred Below

 
Manfred Below

 
Jürgen Leimanzik

 
Thomas Büchner

 
Rolf Swartjes

 

 
 

 
Beschlussfähigkeit:

 

 
 

 
   Ja                             Nein    
 

 


 



 
Tagesordnung:

 
 

 

      
  1. Mitglieder

  2.   
  3. Der neue Stegbelag – was ist passiert, wie geht es weiter?

  4.   
  5. 2013 -Vorstandswahl

  6.   
  7. 2014 - 10 Jahre  Bootssteg, Ideensuche für das Jubiläum

  8.   
  9. Sonstiges

  10.  

 
 

 
 
                                 
Zur Versammlung erschienen:

                
 
 
Aktive Mitglieder    : 17

                 
 

 
Passive Mitglieder : 4

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 
 

 


 


 



                           
 
 

 
Der 1. Vorsitzende Manfred Below eröffnete die Versammlung, begrüßte die  Teilnehmer und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

 
Er  verlas die Tagesordnung. Von den Mitgliedern wurden keine  Dringlichkeitsanträge zur Tagesordnung gestellt.

 
 

 
 

 

 
 

 

 
 

 
Zu TOP 1:

 
Der  1. Vorsitzende teilte mit, dass zum Jahresende 2012 3 aktive Mitglieder den  Verein verlassen werden. Während der Versammlung wurde eine weitere Kündigung  der aktiven Vereinsmitgliedschaft übergeben. Zum Jahresbeginn 2013 sind 4 Boxen
am Bootssteg frei und die Mitglieder wurden gebeten, Nachfolger dafür auf dem  Campingplatz zu werben.

  
Bezüglichder im Frühjahr 2012 an die Mitglieder ausgegebenen Datenblätter wurde  festgestellt, dass der Rücklauf unvollständig ist. Mit den Datenblättern wird der Nachweis für eine Bootshaftpflichtversicherung erbracht, wie sie von der
Mitgliederversammlung im Oktober 2010 einstimmig beschlossen wurde. Deshalb wurden die säumigen Mitglieder aufgefordert, den fehlenden Nachweis zu
erbringen.

 
 
 
Der  1. Vorsitzende bedankte sich im Namen des gesamten Vorstandes für den  außerordentlich hohen Einsatz, den der Stegwart Erhard Hopp bei den Arbeiten
am Bootssteg leistet. Die Versammlung schloss sich diesem Dank an.

 
Der  Vorstand sprach dem Campingplatzbetreiber mit Herbert Worch und seinem Team für die kooperative Unterstützung  der Vereinsarbeit bei Arbeitseinsätzen und der Betreuung von Gastliegern  ebenfalls seinen Dank aus.

 
 

 

 
 

 
 
 
Zu  TOP 2:
 
Der  2. Vorsitzende Jürgen Leimanzik leitete die Diskussion über den neuen  Stegbelag.

 
Der neue Stegbelag ist positiv angenommen worden.
Die  Mitglieder bestätigten, dass er sich gut verarbeiten lässt, haltbarer und sicherer bei Nässe ist.

 
Der  2. Vorsitzende erklärte, dass beim Austausch des alten Belags festgestellt  wurde, dass die Unterkonstruktion durch Staunässe teilweise angegriffen war.  Beim neuen Stegbelag werden Streifen aus Teichfolie zum Schutz vor Staunässe
aufgebracht.

 
Jürgen Leimanzik stellte vor, dass beabsichtigt ist, den Stegbelag auf dem Kopfsteg  bis etwa zur Mitte (Höhe Rettungsring/Leiter) weiter zu erneuern. Die Kosten
von ca. 3.500 € könnten vom Verein aufgebracht werden, ohne dass es einer Sonderzahlung bedarf; auch die weitere Rücklagenbildung könne erfolgen.

   
Vereinsmitglied Klaus Knauer stellte den Antrag neu über den Weiterbau abzustimmen, da nach seiner Einschätzung der bisherige Belag zum großen Teil noch tragfähig gewesen sei. Ein Austausch könne  dann in 2 bis 3 Jahren immer noch vorgenommen werden. Nach einer angeregten Diskussion wurde in der Versammlung abgestimmt.

    
Der Weiterbau wurde mehrheitlich beschlossen.

  
Im  Rahmen der Arbeitseinsätze wurde beschlossen, die Stunden der Mitglieder zu verdoppeln, die Arbeiten im Wasser ausführten.

 
 
 

 
 

 
Abstimmung:

 
 

 
Ja: 11

 
 

 
Nein: 4

 
 

 
Enthaltung: 2

 
 

 
ungültig: 0

 
 

 
Widerspruch 0

 

  
Zu  TOP 3:
 
Für die bei der nächsten Mitgliederversammlung im Frühjahr 2013 anstehenden  Wahlen des Vorstandes erklärte der 1. Vorsitzende, dass die bisherigen  Vorstandsmitglieder grundsätzlich für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung stehen.

 
Ungeachtet dessen sind alle aktiven Mitglieder aufgerufen, eine eigene Kandidatur zur Vorstandstätigkeit zu prüfen oder Vorschläge zu machen.

  
Der 1. Vorsitzende teilte mit, dass der Vorstand zur nächsten Mitgliederversammlung eine satzungsänderung anstrebt. Die bisherige Satzung
 verlangt für Einladungen die Schriftform, wodurch hohe jährliche Portokosten entstehen. Mit der Änderung zur Einladung in Textform könnte Mitgliedern der bisher vielfach  geäußerte Wunsch nach Einladung per E-Mail erfüllt werden ohne auf die schriftliche Einladung als Alternative für die anderen Mitglieder zu verzichten.

  Weitere Änderungsvorschläge für die Satzung nimmt der Vorstand entgegen. Die Kosten für eine Satzungsänderung betragen unabhängig vom Umfang ca. 50 €.
 
Die  Vorschläge zur Satzungsänderung werden mit der Einladung zur  Mitgliederversammlung im Frühjahr 2013 verschickt.

 
 

 

 
 

 

 
 

 
Zu TOP 4:
 
2014 begeht der Verein das 10-jährige Bestehen des Bootssteges.
Die Mitglieder wurden durch den 1. Vorsitzenden aufgerufen, Ideen zur Gestaltung dieses Jubiläums
beim Vorstand einzureichen.

 
 

 
 

 

 
 

 

  
Zu TOP 5:

Der Kassenwart Rolf Swartjes informierte die Mitglieder über die Rücklagen. In diesem Jahr ist  beabsichtigt, die bisherigen Rücklagen um 1.500 € zu erhöhen.

 
 

 

 
 

 


 


 
  Heute waren schon 3 Besucher (15 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=