Stegverein "Plauer Werder"
  Protokoll 03.05.2014
 
 
Steganlage Plauer Werder e.V. von 2002
 
Ort: Inselcamping Plauer Werder
Wendorf 8, 17214 Alt Schwerin
 
Datum: 03.05.2014
 
 
Protokoll:
 
Mitgliederversammlung
 
 Vorstandssitzung
 
Beginn: 14:00 Uhr
 
Ende: 14:40 Uhr
Vorstand:
 
1.Vorsitzender und Versammlungsleiter
2.Vorsitzender
Protokollführer
Rechnungsführer
 
Namen:
 
Manfred Below
Jürgen Leimanzik
Thomas Büchner
Rolf Swartjes
 
Beschlussfähigkeit:
 
   Ja                             Nein    
 
 
Teilnehmer:   23 aktive Mitglieder und 3 passive Mitglieder
 
Der Versammlungsleiter Manfred Below eröffnete pünktlich die Mitgliederversammlung mit anschließender Begrüßung der anwesenden Mitglieder sowie der Feststellung der satzungsgemäßen Einladung zur Mitgliederversammlung und ihrer Beschlussfähigkeit.
Zur Tagesordnung wurden aus der Mitliederversammlung keine Änderungen oder Zusätze beantragt, damit galt die folgende Tagesordnung.
 
  1. Mitglieder und Beiträge
  2. Bericht zum letzten Geschäftsjahr
  3. Kassenbericht
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
  6. Austausch des Stegbelages – Weiterbau am Kopfsteg
  7. Verschiedenes
 
TOP 1:
Manfred Below gab einen Überblick zur Mitgliederstatistik.
Der Verein hat am 03.05.2014 49 aktive Mitlieder mit Bootsliegeplatz und 12 passive Mitlieder, darunter 4 passive Mitglieder mit Sonderstatus. Am Bootssteg sind 3 Boxen für Mitglieder unbelegt.
Der Mitgliederversammlung wurde mitgeteilt, dass durch den Vorstand seit Herbst 2013 die Belegung der Gastboxen offensiv beworben wird. Eine neue Gästeinformationskarte, die Möglichkeit von Saisonliegeplätzen für Gäste und die Werbung mit einer Kleinanzeige sollen die bisherigen finanziellen Verluste der oft leerstehenden Gastboxen vermindern. Es wurde berichtet, dass sich für die Saison 2014 bereits 3 Saisongastlieger gemeldet haben.
 
Der Antrag des Vorstandes zu den Mitgliedsbeiträgen 2014, der die unveränderte Beibehaltung der Höhe der Mitgliedsbeiträge vorsieht, wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig befürwortet. (ja: 23, nein: 0, Enthaltung:: 0)
 
 
 
 
TOP 2:
Manfred Below berichtete zum letzten Geschäftsjahr. 2013 stand im Zeichen der Instandhaltung des Bootssteges. Auf mehr als der Hälfte des Kopfsteges wurde der marode Eichenbelag durch Kunststoffbohlen und zusätzlicher Sperrfolie zur Unterkonstruktion ersetzt. Die Arbeitseinsätze dazu wurden von Stegwart Erhard Hopp geleitet und waren mit jeweils 5-6 Vereinsmitgliedern besetzt. Arbeitsstunden zum Austausch des Stegbelages wurden mit Faktor 2 bewertet. Diese Arbeitsorganisation hat sich bewährt und soll auch für die weiteren Arbeiten am Kopfsteg fortgeführt werden.
 
Manfred Below dankte Michael Hecht sowie Herbert Worch und seinem Team für die Unterstützung, die der Verein 2013 durch den Campingplatzbetreiber erhielt.
 
TOP 3:
Der Rechnungsführer Rolf Swartjes erläuterte mit dem Kassenbericht die finanzielle Situation des Vereins im Geschäftsjahr 2013.
 
TOP 4:
Der Kassenprüfer Joachim Otto berichtete über die am 03.05.2014 stattgefundene Kassenprüfung durch die Revisoren Günter Hahn und Joachim Otto. Die Kassenprüfung ergab keine Beanstandungen und die Buchführung wurde gelobt.
 
TOP 5:
Joachim Otto stellte den Antrag auf Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2013. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig für den Antrag.
(ja: 19, nein: 0, Enthaltung: 4)
 
TOP 6:
Jürgen Leimanzik berichtete über das Vorhaben, den Austausch des Stegbelages auf dem Kopfsteg in der Saison 2014 abzuschließen. Die damit verbundenen Arbeiten werden von Erhard Hopp geleitet. Arbeiteinsätze sind für den 21.06. und den 28.06.2014 vorgesehen und Arbeitswillige sollen sich vorab bei Erhard Hopp anmelden.
Kunststoffbohlen werden zunächst aus dem Lagerbestand verbaut und danach durch den Vorstand bedarfsgerecht bestellt.
 
TOP 7:
Aus der Mitgliederversammlung wurden die Erneuerung der Stegbeleuchtung sowie die Erneuerung maroder Pfahlköpfe angefragt. Jürgen Leimanzik antwortete, 2 neue Solarlampen für die äußere Stegbegrenzung werden 2014 bereitgestellt und der Austausch von einzelnen Pfählen ist wegen der hohen Kosten für die Ramme nicht vorgesehen. In anderen Marinas, z.B. in Waren, werden marode Pfahlköpfe abgesägt und neu aufgebaut. Vorstand und Vereinsmitglieder sollen sich über diese Technik informieren, dann kann sie eventuell an unseren Pfählen eingesetzt werden.
 
Manfred Below wies auf Änderungen in der Beitragszahlung hin. Das Lastschriftverfahren ist für die Zahlung des Mitgliedsbeitrages nicht mehr möglich. Der Mitgliedsbeitrag muss auf das Vereinskonto eingezahlt werden.
 
Aus der Mitgliederversammlung wurden feierliche Aktivitäten zum 10-järigrigen Bestehen des Bootssteges angefragt. Jürgen Leimanzik antwortete, dass in der Mitgliederversammlung am 06.10.2012 die Mitglieder aufgerufen wurden, Ideen zur Gestaltung dieses Jubiläums beim Vorstand einzureichen. Bis heute seien keine Vorschläge eingegangen.
In der anschließenden Diskussion wurde vorgeschlagen, an einem Sommerwochenende ein sogenanntes Sommerpäckchen auf dem Plauer See zu veranstalten. 1-2 Flöße des Fischers sind dabei zentraler Anlaufpunkt mit kleiner Imbissversorgung für die anlaufenden Boote der Vereinsmitglieder. Das kann auch mit einer Orientierungsfahrt für die Bootsführer verbunden werden. Der Vorstand will diese und eventuelle weitere Vorschläge koordinieren.
 
Alt Schwerin, 03.05.2014
 
 
 
Manfred Below                                                     Thomas Büchner
(Versammlungsleiter)                                           (Protokollführer)
 
 
Anlagen:
Einladung zur Mitgliederversammlung
Anwesenheitsliste
Kassenbericht 2013
Kassenprüfungsbericht für das Jahr 2013
 
 
 
  Heute waren schon 3 Besucher (18 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=